Das Vaterunser

CHF 19.00
von Arnold Bittlinger

erlebt im Licht von Tiefenpsychologie und Chakrenmeditation

131 Seiten, brosch., ISBN 978-3-905827-20-0

Tiefenpsychologisch gedeutet und erlebt in der Chakrenmeditation, werden die Vaterunser-Rufe zur Erfahrung einer körpernahen Religiosität, die der Erde und dem Himmel verbunden ist. Öffnet die tiefenpsychologische Deutung das Herz für den umfassenden Reifungsweg in diesem Text, so verbindet die Zuordnung der Vater­unser-­Bitten zu den sieben menschlichen Energiezentren – den Chakren – Körper, Erde und Geist. All dies bleibt nicht Theorie: Jeder Vaterunser-Aussage sind Meditationen zum übenden Nachvollzug beigefügt.

Leseprobe (PDF-Datei, 102.66 KB)

Das könnte Ihnen auch gefallen …

Selbsterfahrung und Gotteserfahrung

Eine tiefenpsychologische Deutung des Gleichnisses vom Vater und den beiden Söhnen 47 Seiten, brosch., ISBN 978-3-907038-77-2 Der bekannte Bibelausleger Arnold Bittlinger versteht es, biblische Texte so zu deuten, dass sie auch zu Menschen sprechen, die bisher keinen Zugang zur Bibel gefunden haben. Dies gilt …

Chakren-Meditation (Audio-CD)

Mantren und Musik zum Vaterunser Laufzeit: 25 Minuten, ISBN 978-3-466-45749-6 (Kösel-Verlag) Auf der CD zu seinem Buch «Chakren-Meditation – ein Weg zur Selbstwerdung» (vergriffen) hat Arnold Bittlinger eine mündlich überlieferte altindische Meditationsmelodie aufgezeichnet und mit den mantrenartig gestalteten Inhalten des Vaterunsers verbunden. Die Melodie …

So heilen Schamanen

Schamanistische Heilungen im Licht von Bibel und Psychotherapie 48 Seiten, brosch., ISBN 978-3-907038-78-9 In unserer Zeit ist die Frage nach «alternativen» Krankenheilungen neu aufgebrochen. Dabei werden auch die uralten Erfahrungen der «Schamanen» neu entdeckt. Arnold Bittlinger zeigt interessante Parallelen zwischen schamanistischen Heilungen, biblischen Heilungsberichten …

Frau Holle

Eine tiefenpsychologische Deutung 44 Seiten, brosch., ISBN 978-3-907038-44-4 Anhand des bekannten Märchens beschreibt der Autor den innerseelischen Reifungsprozess als Weg zur Ganzwerdung. Eindrücklich schildert er an der Gestalt der Goldmarie den Wandlungsprozess des verängstigten Mädchens zur selbstbewussten Frau, die durch die Erfahrung der Tiefe …